Hürdenlos - Behindertenwegweiser, Stadtführer für Menschen mit Behinderung in Deutschland:Projekt "Barrierefrei Essen" der Hochschule Mannheim

Logo der Seite

Projekt "barrierefrei essen"

Bettina C. Rabe
Maike Zirjacks
Moritz Sommer

Studentinnen und Studenten entwickeln Checkliste, Guideline und Icons

Im Rahmen einer Projektarbeit durch ein Team von Studentinnen und Studenten der Hochschule Mannheim, Fakultät für Informatik unter Herrn Professor Dr. Michael Gröschel entstand im Wintersemester 2013/2014 in Zusammenarbeit mit GSP Software GmbH ein Set für die Datenerhebung "Barrierefrei Essen" für den Stadtführer und Behindertenwegweiser Hürdenlos. Die Arbeit wurde begleitet von Frau Dipl. troph. Christine Langer, Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET) e.V., Aachen.

Das Set besteht aus einer Checkliste (Datenerhebungsbogen mit entsprechendem Formular im Redaktionssystem), diversen Icons und einer Guideline für die Datenerhebung. Mit Hilfe der Checkliste können nun erweiterte Service-Optionen der Gastronomie erfasst werden. Mithilfe der Guideline können sich interessierte Gastronomiebetriebe zu den einzelnen Angebotsmöglichkeiten, zu Hilfsmitteln und zu chronischen Erkrankungen informieren.

Durch diverse Icon werden die Informationen optisch gekennzeichnet:

● geeignet für Zielgruppen bei Diabetes

● geeignet für Zielgruppen bei Histaminintoleranz

● geeignet für Zielgruppen bei veganer Kost

● geeignet für Zielgruppen mit Allergien gegen Nüsse, Saaten, Kerne (Sesam, Soja etc.)

● geeignet für Zielgruppen bei Alkoholabstinenz

● geeignet für sonstige Zielgruppen

● Servicemöbel

● Servieroptionen

● Ambiente

Ein immer größer werdender Anteil unserer Bevölkerung leidet heute an Allergien und Unverträglichkeiten. Weiter erfordern eine Vielzahl neurologischer Erkrankungsbilder sowie das Älterwerden für viele Betroffene spezielle Hilfsmittel und Angebote. Dies in die gastronomische Servicekette aufzunehmen liegt im Sinne des Inklusionsgedankens.

Chronische Erkrankungen und Demografische Entwicklung

Auszüge aus der Checkliste und der Guideline
Auszüge aus der Checkliste und der Guideline

Ein immer größer werdender Anteil unserer Bevölkerung leidet heute unter Allergien und Unverträglichkeiten. Bei Lebensmittelallergien sind dies mittlerweile rund sechs Prozent. Bei Hausstauballergien fünf Prozent. Weiter erfordern ein Vielzahl neurologischer Erkrankungsbilder sowie das Älter werden für viele Betroffene spezielle Hilfsmittel und Angebote bei Essen und Trinken sowie bei Übernachtung im Hotel. Diese Anforderungen immer mehr in die gastronomische und touristische Servicekette aufzunehmen liegt im Sinne des Inklusionsgedankens.

Danksagung

Hürdenlos will qualifiziert über Vorhandenes informieren und gleichzeitig Dienstleisterinnen und Dienstleister sensibilisieren. Vier Studentinnen und Studenten der Hochschule Mannheim haben sich angeboten, einen weiteren Baustein mit dem Projekt "barrierefrei essen" dazu zu erarbeiten. Wir sind immer wieder begeistert, wie sich junge Menschen in die Situation von Menschen mit besonderen Bedürfnissen hineinversetzen, informieren und Lösungen erarbeiten. Auch das ist Inklusion. Gerne und mit Freude haben wir das Projekt unterstützt, begleitet und in Hürdenlos zur praktischen Anwendung integriert. Auch an dieser Stelle möchten wir dafür unseren besonderen Dank an die Hochschule Mannheim, der Fakultät und insbesondere der Arbeitsgruppe mit Frau Bettina C. Rabe, Frau Maike Zirjacks, Herrn Mischa Siebert und Herrn Moritz Sommer ausdrücken.

Ihre GSP-Software GmbH

Hier ist eine Projektbeschreibung der Hochschule Mannheim zu finden.

„Heidelberg hürdenlos: Wie übersetze ich barrierefrei?"